Freiheit Demokratie

Direkte humanitäre und mildtätige Hilfe in die Ukraine

Unsere kommenden Hilfsaktionen für sie zur Info

Operation Schleudergang - wir sammeln Waschmaschinen und Trockner für die Ukraine

Frauen helfen Frauen

 

 

An der über 1.200 km langen Front verteidigen die Ukrainer Ihre Heimat.

Männer und auch Frauen stecken oft wochenlang in Ihren Uniformen. Kälte und Dreck zehren an Ihnen.

Uns wurde mitgeteilt, dass die ukrainischen Zivilisten Ihren Verteidigern in diesen Regionen die Uniformen reinigen. Doch dafür werden dringend Waschmaschinen gebraucht.

Waschmaschinen, Trockner und auch Waschmittel wird benötigt.

Wir haben uns entschieden, zu helfen, da es sich hier um eine zivile Aktion handelt. Auch wenn es die Verteidiger in ihrem tun unterstützt und bestärkt.

Väter, Mütter, Großeltern, Brüder und Schwestern stecken im Dreck und wir wollen hier helfen. Bitte unterstützen Sie uns dabei.

 

Ihre alte Waschmaschine tut's noch aber ist zu laut, braucht zu viel Energie oder ist einfach alt?

Ziehen Sie jetzt einen geplanten kauf vor und geben Sie uns Ihre alte Waschmaschine oder gerne auch Trockner. Wir holen ab und verbringen das in die Ukraine.

Gerne nehmen wir auch Waschmittel an.

Anlässlich des Weltfrauentages möchten wir speziell Frauen in der Ukraine helfen. Alleine innerhalb des Landes sind fünf Millionen Menschen vor dem Krieg geflohen. Vielen Frauen fällt es schwer die monatlichen Bedürfnisse zu finanzieren und jede Frau kann dieses Drama nachvollziehen.

Wir wollen helfen und sammeln speziell Hygieneartikel wie Slipeinlagen, Tampons, Binden, Inkontinenzhilfen.

Jede kleine Packung – eine große Hilfe!

Abgabe bitte am Samstag 9. März 2024

von 9:00 bis 15:00Uhr

Mehrgenerationenhaus,

Hubert-v.-Herkomer-Str. 73, Landsberg

Vielen, vielen Dank!

Wir sorgen für den direkten Transport und die Verteilung vor Ort. Wir sind eine humanitäre Ukrainehilfe aus Landsberg, die seit zwei Jahren Lebensmittel und Hilfsgüter direkt in die Ukraine fährt.

Für beide Aktionen bitte weitere telefonische Information:

+49 172 6004545 Frau Christine Kriwet

Weihnachten 2023 in Bildern. Das ist ihr Verdienst, liebe Mitbürger. Da capo

Liebe Spender, liebe Unterstützer, liebe Helfer und zu guter Letzt auch liebe Vereinsmitglieder.

Es haben uns zahlreiche Bilder aus den Krisenregionen erreicht, in denen unsere Hilfe dort angekommen ist. Dafür haben wir eine Bildergallerie eingerichtet.

Sie finden diese unter "Sonstiges" und dann Unterpunkt "Weihnachten_23" oder einfach HIER klicken.

Noch eine Anmerkung: Wir sind absolut überrascht und gerührt, mit wie viel Liebe und Ideenreichtum die Pakete bestückt waren. Herzallerliebst.

Euer Team von Freiheit-Demokratie

Liebe Unterstützer, Spender und Mitstreiter.

Schon wieder ist ein Jahr vorüber. Je älter man wird - so sagt man - desto schneller vergeht die Zeit. Doch die letzten 2 Jahre waren zäh und lang und man denkt, der Krieg in der Ukraine geht schon ewig.

Wir von Freiheit Demokratie haben schon so viele Hilfsaktionen umgesetzt, dass man wirklich drüber nachdenken muss, um keine zu vergessen oder zu übersehen.

Auch bin ich nicht mehr in der Lage, aus dem Stehgreif alle Unterstützer und Spender hier aufzuführen. Daher an dieser Stelle unsere tiefste, ehrliche Dankbarkeit an alle, die uns und damit die Menschen in der Ukraine unterstützt haben.
Ich persönlich befürchte, dass dieser unnötige Akt der Aggression noch länger dauert und uns alle fordern wird. Auf unserer letzten Reise hatten Michael Rammin und ich wirklich Glück bei unserer Hilfstour, erst kurz vor dem Angriff der Russen haben wir Lwiw verlassen und es gab bei dem bisher größten Angriff zahlreiche Tote und Verletzte. Natürlich macht das Nachdenklich aber ich halte mich da an meinen inneren Kodex: Du sollst nicht in Angst leben. Und man bemerkt Dinge, die man aufgrund der Eindrücke der ersten Hilfsfahrten (Zerstörung), zunächst keine Beachtung geschenkt hat. Auch öffnen sich die Menschen uns gegenüber und erzählen Dinge, die für uns neu sind. Wir durften erneut viele Eindrücke und Erkenntnisse in unser sicheres Zuhause mitnehmen.

Mich macht es froh, ein Teil zu sein, ein Teil von Menschen, die hinsehen und handeln. Persönliches und Bequemlichkeit zurückstellen, die Komfortzone zu verlassen, die Ärmel hoch zu krempeln und gegen diese Ungerechtigkeit vorzugehen. Anpacken, um die Situation für die betroffenen Menschen in der Ukraine zu verbessern. Hier spreche ich für alle aus unserem Verein Freiheit-Demokratie.

Das was wir tun, mag nicht viel erscheinen, aber es ist ein System des Weizenkorns: Ein Korn bringt eine Ähre hervor, eine Ähre ein Quadratmeter, ein Quadratmeter ein ganzes Feld. Das, was wir z.B. durch die Weihnachtsgeschenke verwirklichen, ist enorm. Die Veränderung bei den Familien und Kindern wird diese Kinder das ganze Leben prägen. Selbst wenn diese irgendwann selbst zu Eltern und Großeltern werden, unsere Geschenke in Händen gehalten zu haben, werden sie niemals vergessen. Sie wissen, es gibt Menschen, die auf unserer Seite stehen, die zu ihnen stehen. Das ist für die Ewigkeit in den Köpfen. Von daher gilt: Mit jedem Geschenk, mit jedem Kilo, welches wir in die Ukraine bringen, verändern wir die Welt. Jedes paar Schuhe, jedes Esspaket, jeder Schal und jede Jacke verändert die Waagschale doppelt. Auf der Seite des Hasses, der Zerstörung, der Unmenschlichkeit und der Gleichgültigkeit wird etwas weggenommen und auf die Seite der Menschlichkeit, des Friedens und der Anteilnahme gelegt.

Uns bei Freiheit Demokratie ist bewusst und das möchten wir unbedingt betonen, dass wir auch den Menschen hier bei uns in Deutschland helfen. Wir geben den Menschen die Möglichkeit aus der Ohnmacht sowie der Hilflosigkeit zu entkommen in dem Wissen, dass alles was sie spenden 1:1 und zu 100% dort ankommt, wo es am dringendsten gebraucht wird. Das Gefühl, den großen Prozessen dieser Welt ausgeliefert zu sein, fördert das Gefühl der Machlosigkeit Einzelner. Doch wir von Freiheit Demokratie geben den Menschen Macht. Macht, die Dinge in der Ukraine zu verbessern. Dinge zu tun, die sich auf unser aller Zukunft positiv auswirken. Mit jedem Paket das jemand für die Ukraine packt, weicht die Machtlosigkeit und die Freude und Zuversicht steigt. Korn für Korn, Ähre für Ähre werden wir alle Zusammen unser aller Zukunft formen und unser Gefühl der Hilflosigkeit besiegen.

Ich bin sehr stolz, ein Teil von Freiheit und Demokratie zu sein und ich möchte auch Außenstehende ermutigen, sich selbst einzubringen und zu erfahren, was es bedeutet, das Gefühl der Machtlosigkeit und der Hilflosigkeit aktiv zu bekämpfen. Gleichzeitig Zuversicht zu erfahren und die ganze Welt von dem kleinen Städtchen Landsberg am Lech aus zu verändern.

Jeder hat sein Leben, seine Aufgaben und seine Verpflichtungen. Es ist normal, auch mal keine Zeit zu haben. Es ist normal, auch mal Pause zu machen und zu Ruhen in unser aller stresserfüllten Welt. Jeder braucht Erholung und jeder darf auch mal faul sein und alle Viere von sich strecken. Für alles gibt es eine Zeit. Wir alle haben nun die Gelegenheit, in dieser Zeit einzustehen für Dinge, die wir als unabdingbar und manchmal auch selbstverständlich erachten: Die Freiheit Einzelner, Meinungsfreiheit, die Freiheit Kritik äußern zu dürfen. Selbstbestimmung und die Verwirklichung des Individuums sind Grundsätze unserer Gesellschaft und gleichzeitig ein Geschenk an uns, das es unbedingt zu bewahren gilt.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen nicht nur ein gutes neues Jahr, sondern darüber hinaus ein Jahr, auf das ihr in Jahren zurückblicken werdet und zu Euch selbst sagen könnt: Es war ein gutes Jahr. Es war ein sehr gutes Jahr. Es war ein Jahr, von dem ich ein Teil einer Bewegung sein durfte, echte Veränderungen zu bewirken. Es war das Jahr, das ich nicht in meiner Komfortzone verbracht habe. Es war das Jahr, das mein eigenes Leben positiv gemacht hat. Es war das Jahr des weniger "ich" und mehr "wir". Es war das Jahr, in dem ich aus meiner eigenen amorphen Masse der undefinierten Unzufriedenheit ausgebrochen bin. Es war das Jahr der Erkenntnis, nicht viel "haben zu müssen" und es mich innerlich viel glücklicher gemacht hat, anzupacken und etwas zu tun gegen die Ungerechtigkeiten dieser Welt.

In diesem Sinne nochmal kurz:

A guats Neues
Wir sind wieder wohlbehalten aus der Ukraine zurück und haben alle Pakete wie geplant abgegeben. Und wir hatten Glück, kurz nach unserer Abreise kamen die Raketen nur wenige hundert Meter von unserem Standort entfernt, der größte Angriff seit Kriegsbeginn. Das wird sicher in der Presse und TV zu sehen sein.

Wir sowie unsere Volontäre und Kontakte dort vor Ort sind alle wohlauf.

Unter dem Link "humanitäre Hilfe" in Kürze der Bericht und Fotos dazu. Danke für Eure Hilfe und Eure Spenden von Herzen.


Die Arbeiten sind abgeschlossen, endlich, uff.

Hier das offizielle Endergebnis PLUS etwas Statistik, da wir jedes Paket gewogen, beschriftet und einzeln administriert haben:

Gesamt- Weihnachts- Pakete: 251 (Zweihunderteinundfünfzig) Bravo und Danke Euch allen!!!
Das Leichteste: 500 Gramm
Das Schwerste: 8,8 KG
Gesamtgewicht: 620,38 Kg
Durchschnittsgewicht: 2,47 Kg
Volumen, ca. 4 m² (4 Kubik)
204 Nahrungsmittelpakete
Gesamtgewicht: 622,7 Kg

Zuladung:

Ersatzreifen, Pannenkit usw.
Regal
Windeln
Feuchttücher
weitere, lose Lebensmittel
Powerbanks, Radios, Handys usw.
Gesamt 190 Kg

Ladungsgewicht: 1433Kg aber es kommen noch 2 gut genährte Fahrer dazu 😉

Für die Statistiker unter uns 😉
Info: Was wir immer und ganz besonders brauchen können:

Schnöder Mammon. Geld macht uns die Arbeit wirklich viel leichter, da wir gezielt zukaufen und Fehlbestand auffüllen können. Studentenfutter, Kerzen, Windeln, Schokolade, Nüsse.

Wir beliefern auch Krankenhäuser mit medizinischem Material. Sollten Sie medizinisches Material haben, wir nehmen das mit.

Unser Mitglied Michael Rammin erhält Preis

Unser Mitglied Michael Rammin auf dem Bild links in Irpin/ Ukraine, bei der Weihnachtsgeschankübergabe 2022 erhält 2023 den Preis "Footprints of Love" der Fa. Ha-Ra. Was hat es mit dem Preis auf sich?

Einmal im Jahr wird der „Footprints of Love“ Award verliehen. Mit diesem Preis zeichnet Ha-Ra das herausragende Engagement von Menschen aus, die sich in besonderer Weise um Mensch und Natur verdient gemacht haben und mit ihren guten Taten Fußabdrücke hinterlassen haben. Nominiert werden kann jeder, der etwas getan hat, was die Welt ein bisschen besser macht.

Dieser Preis war mit einer Geldspende von 1.000,- Euro verbunden, die unserem Verein zu Gute gekommen ist.

Wir sind stolz auf Michael und bedanken uns recht herzlich für die Geldspende.

Sachspenden - wir füllen einen 40 Tonner auf - angekommen und verteilt.

Bei all den Wichtigkeiten, all den lebensnotwendigen Dingen, die in der Ukraine gebraucht werden, sind es oft die kleinen Dinge, die uns berühren.

Ein kleines Stück Kindheit zurück geben, auch das ist humanitäre Hilfe.

https://freiheit-demokratie.de/humanitaere_hilfe/#40t

Unsere Hilfsaktion Ukrainehilfe - 3 Tonnen Lebensmittel für die Menschen in der Ukraine

Update: Ein Teil ist bereits in Irpin, Butscha und Kiew angekommen, der Rest unserer Aktion wird in Kürze abgewickelt.

Update2: Alles ist in den Gebieten angekommen und wurde verteilt. Danke an alle Spender.

Letzter Samstag (19.08.2023) war ein heißer, schöner Sommertag. Den ganzen Tag am See in der Sonne brutzeln ist ja auch ungesund und so entschlossen wir uns, wenigstens den Vormittag in der kühlen Lagerhalle zu verbringen.

Und weil wir schon mal da waren, haben wir gleich 300 Lebensmittelpakete á ca.10Kg gepackt und versandfertig gemacht. Das wird jetzt in den kommenden Tagen in die Ukraine verbracht.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die das durch Ihre Spende erst möglich gemacht haben.

Euer Team von Freiheit-Demokratie.

Sehr geehrte Unterstützer,

die Sonne kommt raus, der Sommerurlaub steht vor der Türe, wir möchten allen einen schönen, sicheren Sommerurlaub wünschen. Unseren Unterstützern geben wir etwas schönes zu lesen mit: Dinge, welche wir gemeinsam bewerkstelligt haben. Wir stehen vor unserer kommenden Hilfsfahrt und hier für Sie einige Zahlen unserer letzten Hilfsfahrten:

Anzahl Hilfsfahrten in die Ukraine: 6

Gefahrene Kilometer: 20.300

Gelieferte Menge: 21 Tonnen

Belieferte Städte: Beregsurany (Ungarn Flüchtlingslager), Berehowe, Mukatschewe, Irpin, Butscha, Kiew, Uzyn, Potashnya, Odessa, Mykolajiw, zusätzlich belieferte Städte durch unsere Kontakte im Land: Kherson und Bachmut.

Gelieferte Dinge: Lebensmittel, Kleidung, Gaskocher, Gaskartuschen, Stromaggregate, Solarlampen, Kurbellampen, Taschenlampen, Handys, Power Banks, Hygieneartikel, Rollstühle, Rollatoren, Krücken,  Wundheilsalbe, Kerzen, Windeln, Bergstiefel, Photovoltaikmodule, Fahrräder, Weihnachtsgeschenke.

Mit Ihrer Unterstützung machen wir weiter.

06:00 Uhr morgens, Landsberg schläft, wir machen los.
FREIHEIT-DEMOKRATIE IST EIN HUMANITÄRER VEREIN. ALLES GELD GEHT ZU 100% IN DIE HILFSAKTIONEN. JEDER EURO WIRD FÜR DIE UKRAINEHILFE VERWENDET.
WIR HABEN KEINE VERWALTUNGSKOSTEN, KEINE MIETEN FÜR BÜROS, KEINE GEHÄLTER. ALLES WAS WIR TUN IST 100% EHRENAMTLICH.
WIR STECKEN UNSER PRIVATES GELD IN DIE UKRAINEHILFE UND BITTEN SIE UM MITHILFE.
WIR KÖNNEN SPENDENQUITTUNGEN FÜR SIE AUSSTELLEN.

NEWS:

Wir benötigen dringend einen Transporter. Da wir tief ins Krisengebiet fahren, ist es absolut notwendig, dass das Fahrzeug nicht nur Top gewartet ist, sondern alle notwendigen Ersatzteile mit an Bord sind. Auch ist für die Ukraine das Fahrzeug anders zu versichern. Aus diesem Grund suchen wir Sponsoren, die uns dahingehend unterstützen, ein solches Fahrzeug zu kaufen.

Wir werden dieses Fahrzeug NICHT mit Spendengeldern kaufen, sondern suchen Sponsoren, die uns hier unterstützen möchten. Bitte wenn Sie uns dahingehend unterstützen möchten, auf der Seite https://freiheit-demokratie.de/sponsoren-und-helfer/ finden Sie eine Eingabemaske, bitte füllen Sie diese aus oder rufen uns direkt an: 0151 202 57662.

ODER

Sie haben einen Transporter, welchen Sie uns für die Hilfsfahrt zur Verfügung stellen können? Selbstverständlich gehen wir mit dieser Leihgabe sorgfältig um.

Slava Ukraini

Wir sind wieder da aus Mykolajiw, Odessa und  Irpin - Slava Ukraini

Es war bisher unsere größte Herausforderung, die Hilfslieferung nach Mykolajiw in Frontnähe.

Wir haben unsere Pakete Menschen direkt aus dem Kampfgebiet übergeben, die heute täglich unter Artilleriebeschuss stehen.

Was wir erlebt, uns geschildert, erzählt und gezeigt wurde, ist schwer begreifbar. Nur eines vorab: Wir haben unglaublich tapfere Menschen kennen lernen dürfen.

Der Bericht ist fertig und unter dem Link "humanitäre Hilfe" zu lesen.

Ihr Team von Freiheit Demokratie

Slava Ukraini

Wir erbitten Ihre Mithilfe, allein schaffen wir es nicht

Unser Spendenkonto:

 

Empfänger: Freiheit Demokratie

IBAN DE83 7009 1600 0005 2105 85

Verwendungszweck einfach nur "Spende"

VR- Bank Landsberg- Ammersee eG.

Vielen Dank.

Bitte, noch eine Bitte: Es genügt völlig, Sach- Lebensmittel im Discounter zu kaufen. Wir benötigen keine Markenlebensmittel. Bevor Sie ein teures Markenlebensmittel kaufen, lieber für das gleiche Geld 2 x vom Discounter. Danke sehr.

Bitte beachten Sie unsere Amazon Wunschliste, mit Dingen die wir für die kommenden Hilfslieferungen brauchen werden, es ist für jeden Geldbeutel etwas dabei:

Unsere Amazon Wunschliste

Danke, Euer Team von Freiheit- Demokratie.

Unsere kommenden Hilfsaktionen - packen wir's an

Hier möchten wir unsere kommenden Hilfsaktionen vorstellen und damit natürlich auch um Ihre Hilfe bitten. Bisher konnten wir alle geplanten Hilfsaktionen und Hilfsfahrten zu 100% umsetzen. Natürlich verschiebt sich mal ein Datum oder der Ort in der Ukraine, da wir uns auch immer etwas - soweit möglich - nach dem Beschuss richten müssen, denn auch wenn wir in die Ukraine fahren, ist Umsicht und Planung absolut notwendig. Unsere letzte Hilfslieferung (Weihnachtsgeschenke und Hilfsgüter) haben wir beispielsweise wegen des heftigen Beschusses Kiews sowie Umland nach hinten zwischen die Feiertage gelegt, was sich im Nachhinein als absolut richtig heraus gestellt hat. Sie sollen wissen, dass wir die notwendige Verantwortung sowohl für uns als auch für die Hilfsgüter immer im Auge haben.

# 1 - Hilfsgüter, humanitäre Lieferung , geplant ist Nähe Ostfront: Bachmut

Wir stehen in Kontakt mit mehreren Hilfsorganisationen. Mittlerweile haben wir ein Netzwerk aufgebaut, wo man sich gegenseitig hilft und unterstützt. Besonders in Frontnähe werden diverse Güter gebraucht, wir versuchen anhand eines Beispiels aufzeigen, wie notwendig unsere Hilfe dort ist.

Beispiel Mundspülung:

Durch Stress, ständige Todesangst, schlechte Ernährung, Schlafmangel verlieren Verteidiger ihre Zähne. Entzündungen im Mundraum sind ein großes Problem. Wegen der Schmerzen können sich die Verteidiger auch nicht mehr die Zähne putzen. Also wird Mundwasser gebraucht. Nur ein Beispiel von vielen, wir listen die Dinge auf, die wir brauchen, einkaufen und dann dafür Sorge tragen, dass diese Hilfsgüter an die Front kommen. Thema sind auch Choleraausbrüche und Fußpilz, Fußbrand, Fußfäule und mehr.

Die geplanten, humanitären Pakete enthalten
  • Mundspülung
  • Wundheilsalbe
  • Fußpilzmittel
  • Schmerzmittel (Ibuprofen)
  • Zahnpflegekaugummi
  • Mundhygiene (Zahnpasta/ Zahncreme)
  • Kernseife
  • Vitaminpräparate
  • Feuchttücher
  • Fruchtriegel
  • Fleischkonserven
  • Pumpernickel
  • Instantkaffee
  • 1 Dose Fisch (Heringsfilet in Tomatensauce)
  • Studentenfutter
  • Schokoriegel/ Schokolade
  • Verschiedene Konserven (Ravioli, Eintöpfe, Obst, Bohnen usw.)
  • Nudeln
  • passierte Tomaten oder fertige Nudelsauce
  • Windeln
  • Kerzen
  • Powerbanks
  • Hygieneset

Sie sehen, die Herausforderung ist immens. Doch wir werden das meistern und mit ihrer Unterstützung wird auch diese Hilfstour ein Erfolg werden.

# 2 - Stromgeneratoren für die Gemeinden und Dörfer, in denen Diesel und Benzin verfügbar sind

Es werden nach wie vor Stromgeneratoren gebraucht. Wir von Freiheit-Demokratie sind dabei, diese zu organisieren. Aus ganz Deutschland versuchen wir an Gebrauchtgeräte zu kommen, daher der Aufruf:

Auch wenn sie einen defekten Generator haben - außer Kolbenfresser - setzen sie sich mit uns in Verbindung. Wir haben in Deutschland Kontakte zu Menschen, die diese Generatoren reparieren können. Auch sind die Ukrainer wirklich sehr findig und reparieren defekte Geräte, auch wenn die Ersatzteilversorgung bei uns natürlich besser ist.

Sie haben einen alten Stromgenerator im Gartenschuppen? Rufen sie uns an.

Ein alter Stromgenerator nimmt Platz in ihrer Garage weg? Rufen sie uns an.

Im Keller steht ein alter Stromgenerator, wo sie nicht wissen, ob er noch funktioniert? Rufen sie uns an.

Glauben sie uns, in der Ukraine ist der Stromgenerator besser aufgehoben, dort wird er gebraucht.

Es ist nicht einfach, alle Mitglieder auf einmal auf ein Bild zu bekommen, deshalb hier mehrere Bilder von uns, damit wir vollständig sind

Sie können uns ab sofort schnell und unkompliziert direkt über PayPal Spenden zukommen lassen für unsere Hilfsaktionen.

Auch haben wir eine Amazon Wunschliste zusammengestellt, für die Dinge, die dort dringend gebraucht werden.

Wir reisen in die Ukraine in die Städte Irpin und Butscha nahe Kiew und bringen dorthin Lebensmittel, Hygieneartikel, ein Notstromaggregat und Gaskocher.

In der Ukraine auf unserem Weg nach Kiew liegt Mukatschewe, diese Stadt liegt ca. 30km hinter der Grenze Ungarn / Ukraine und dort ist ein neues Lager für Hilfsgüter, welches wir immer beliefern. Dieses Lager ist enorm wichtig, da von dort aus die Flüchtlinge, welche auf dem Weg zur Grenze sind, versorgt werden.

Auch das Hilfslager Beregsurany auf der Ungarischen Seite der Grenze wird von uns beliefert.

Wir helfen allen, so viel wir können und wo wir können.

Danke für ihre Unterstützung.

Tracking deaktiviert

Live standort